Der Alice-und-Bob-Blog

Ein Weblog über theoretische und angewandte Kryptologie, IT-Sicherheit und Datenschutz

Comic Blog About Links


Naiv oder nicht? Ausbildung beim BND

26. Februar 2021

Das Magazin "Jetzt" der Süddeutschen Zeitung hat auf seiner Website ein Interview mit einem jungen BND-Mitabeiter veröffentlicht.

Der junge Beamte beschreibt seinen persönlichen Weg zum Bundesnachrichtendienst. Er greift auch die Kritik auf, die am BND oft geübt wird. In diesem Zusammenhang äußert er:

"In der Geschichte Deutschlands waren Geheimdienste immer wieder ein wichtiger Bestandteil der jeweiligen Unrechtsregime. Umso wichtiger ist vor diesem historischen Hintergrund eine wirksame Kontrolle der deutschen Nachrichtendienste, die ja auch stattfindet. Davon bin ich auch als Bürger überzeugt."

Der erste Satz ist hocherfreulich. Der BND-Mitarbeiter zeigt sich hier historisch informiert und selbstkritisch.

Die Überzeugung von wirksamer Kontroller der deutschen Nachrichtendienste, die im zweiten und dritten Satz geäußert wird, erscheint mir jedoch ein wenig naiv. Deutlich treffender erscheint mir das, was Heribert Prantl letztes Jahr in einer SWR Doku (Link zu Youtube) gesagt hat:

"Da ist ein parlamentarisches Kontrollgremium mit neun Leuten. Da ist ein G10-Ausschuss [...]: vier Leute. Das heißt zusammengefasst: Dreizehn Leute kontrollieren in diesem Rechtsstaat zehn- bis fünfzehntausend Geheimdienstler. Jeder weiß, dass das ein Witz ist. Aber mit diesem Witz geben wir uns jetzt seit Jahrzehnten ab."

← zurück zum Blog