Der Alice-und-Bob-Blog

Ein Weblog über theoretische und angewandte Kryptologie, IT-Sicherheit und Datenschutz

Comic Blog About Links


Das "Online Kompendium Cybersicherheit in Deutschland"

01. Mai 2021

Das Bundesinnenministerium (BMI) hat eine knapp 280 Seiten starke PDF-Datei namens "Online Kompendium Cybersicherheit in Deutschland" herausgegeben, die ich hier zunächst beschreiben und dann in einigen Punkten kritisieren werde.

Weniger prätentiös formuliert handelt es sich um eine lange Liste von Organisationen in Deutschland, die sich mit Digitalisierung, IT-Sicherheit und Datenschutz beschäftigen. Dieses Kompendium ist als Teil des Nationalen Paktes Cybersicherheits entstanden - unter der Leitung von vier hochrangigen Personen aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Wirtschaft und Staat. Es kann auf der Website des BMI heruntergeladen werden.

Erstellt wurde das Kompendium nach Aussage seiner Autorinnen hauptsächlich durch "Internetrecherche".

Die ersten 65 Seiten stellen eine Art Übersicht dar, einen zusammenfassenden Bericht. Darauf folgen die Steckbriefe der betrachteten Organisationen, die nach Ansicht der Autorinnen einen besonderen Beitrag zur "Cybersicherheit" in Deutschland leisten.

Die Liste der Steckbriefe eignet sich für Interessierte zum Querlesen. Der Bericht zu Beginn des "Kompendiums" ist jedoch inhaltlich eher trivial, vermischt deskriptive und normative Aussagen und ergeht sich in diplomatischem Floskelstil. Auch wird der Begriff "Cybersicherheit" nicht definiert. Es wird lediglich an einer Stelle kurz auf mögliche unterschiedliche Bedeutungsspannen des Begriffes und eine Abgrenzung von reiner IT-Sicherheit eingegangen. Auch das Wort "Cyberspace" wird ohne weitere Erklärung genutzt, so dass die Leserin nur mutmaßen kann, ob es sich beim "Cyberspace" zum Beispiel um das Internet, das World Wide Web oder ein komplexeres sozial-kulturell-technisches System handelt. Die Gelegenheit, diese Veröffentlichung zu einer Schärfung der Begriffe zu nutzen, wurde also leider nicht genutzt. Für eine mögliche Überarbeitung des "Kompendiums" wäre dies eine schöne Aufgabe.

So nett es auch ist, all diese Informationen in einem Dokument zu haben - vor allem die ansprechend gestaltete Deutschlandkarte - dürften Kosten und Nutzen jedoch in keinem angemessenen Verhältnis zu stehen. Hinter dem Sammeln der Institutionen und der Schreiben dem Steckbriefe scheint sehr viel Arbeit zu stecken. Wer Anbieter oder Partner im Bereich der Informationssicherheit sucht, wird aber vermutlich das Selbe tun, was die Autoren des "Online Kompendiums Cybersicherheit in Deutschland" getan haben: Googlen (oder stattdessen Startpagen oder Duckduckgoen...). Nur wird man etwas suchen, das konkret den eigenen Bedürfnissen entspricht wie z.B. "IT-Sicherheitheit Anbieter Chemnitz" oder "Datenschutz Kassel" oder "Digitalisierung Beratung Kiel".

Welchen Nutzen das "Kompendium" Einzelpersonen oder Organisationen bieten und welchen Beitrag es für das weitere Vorgehen im Nationalen Pakt Cybersicherheit leisten soll, ist mir unklar.

← zurück zum Blog