Der Alice-und-Bob-Blog

Ein Weblog über theoretische und angewandte Kryptologie, IT-Sicherheit und Datenschutz

Comic Blog About Links


Deutschlands Charta zur Stärkung der vertrauenswürdigen Kommunikation

31. Mai 2021

Auf Empfehlung von Constanze Kurz vom Chaos Computerclub habe ich mich im Web auf die Suche nach der "Charta zur Stärkung der vertrauenswürdigen Kommunikation" gemacht und mit Hilfe des deutschen Onlineriesen 1u1 auch unter https://img.ui-portal.de/kryptocharta/pdf/Verschluesselung_Charta.pdf gefunden. (Nein, ich bin nicht ganz so gut vernetzt, wie dieses formal korrekte aber trotzdem irreführende Namedropping hier suggeriert.)

In diesem zweiseitigen Dokument, das 2015 auch vom damaligen Bundesinnenminister Thomas de Maizière unterzeichnet wurde, heißt es selbstbewusst: "Wir wollen Verschlüsselungs-Standort Nr. 1 auf der Welt werden."

Genau wie Constanze Kurz frage auch ich mich, wie das funktionieren soll, wenn Deutschland aktuell gemeinsam mit anderen EU-Regierungen auf ein Verbot sicherer Verschlüsselung hinarbeitet. Natürlich waren die Autoren der Charta nicht dumm, und haben sich - in prophetischer Vorwegnahme aktueller politischer Trends - eine Hintertür offengelassen: "Wir verpflichten uns, vertrauliche Informationen von oder über unsere Kunden in keiner Weise zugänglich zu machen, sofern dem nicht Offenlegungspflichten nach deutschem bzw. europäischem Recht entgegenstehen."

Wie alle Kryptologie-Expertinnen schließe auch ich als Kryptologie-Amateur mich der Überzeugung an, das kryptographische Systeme mit maximaler Sicherheit konstruiert werden müssen.

"Verschlüsselungs-Standort Nr. 1" werden zu wollen und gleichzeitig Hintertüren für Behörden anzustreben wirkt wie eine massive Selbsttäuschung.



← zurück zum Blog